Qualität und Kauf

Worauf sollte ich beim Kauf von Körperöl achten?

Kurz und knapp das wichtigste beim Kauf von Körperöl: hohe Qualität und natürliche Inhaltsstoffe!

Die Liste der Inhaltsstoffe ist bei Kosmetik- und Hygieneprodukten sehr schwer zu verstehen. Die Begriffe sind meist auf Latein oder Englisch oder komplizierte, chemische Stoffe. Für die meisten Menschen sind diese Angaben unverständlich. Daher helfen sie auch nicht bei der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Produkt: wenn man nicht weiß, was enthalten ist, wie soll man sich dann für oder gegen etwas entscheiden?
Bei Körperöl ist die Liste der Inhaltsstoffe meist nicht so kompliziert. Denn es sind meist nicht sehr viele Stoffe enthalten.
Doch auch bei Körperöl gilt generell:
Je länger die Liste der Inhaltsstoffe, desto vorsichtiger sollten Sie beim Kauf sein!
Eine lange Liste deutet meist auf viele künstliche, chemisch hergestellte Inhaltsstoffe hin.

Im Gegensatz dazu stehen reine Naturprodukte, wie zum Beispiel Kokosöl oder Olivenöl. Diese Produkte haben meist keine Liste mit Inhaltsstoffen, weil sie eben nur aus reinem, natürlichem Öl bestehen.
Bei solchen Produkten müssen Sie sich keine Sorgen machen. Zwar sind sie eigentlich Lebensmittel und keine Kosmetikprodukte. Genau darum sind sie für die Körperpflege aber so wertvoll: was Sie mit gutem Gewissen essen, das können Sie mit ebenso gutem Gewissen auf Ihren Körper auftragen!
Und wenn Sie wirklich konsequent gesunde und natürliche Körperpflege betreiben wollen, dann raten wir Ihnen sogar Folgendes: Verwenden Sie auf Ihrem Körper nur Produkte, die Sie auch essen würden! Denn nur dann sind die Produkte auch wirklich gesund für Sie! Nur solche Produkte enthalten die volle Lebendigkeit der Natur!


Tipps zum Sparen

  • Kaufen Sie große Packungen. Dann sind die Kosten pro Liter oder Kilogramm niedriger. Teilen Sie sich die großen Packungen zum Beispiel mit Familie oder Freunden.
  • Schauen Sie jede Woche die Sonderangebote an. Wenn es etwas im Sonderangebot gibt, das Sie oft brauchen, kaufen Sie sich einen kleinen Vorrat.
  • Halten Sie nach reduzierter Ware Ausschau. Oft gibt es Naturkosmetik 30% oder 50% günstiger, weil das Sortiment geändert wird.
  • Sparen Sie sich die Versandkosten. Kaufen Sie zusammen mit anderen Menschen. Dadurch erreichen Sie einen höheren Bestellwert und erhalten oft kostenlosen Versand.

Label für Naturkosmetik

Eine gute Hilfe beim Kauf von Kosmetikprodukten ist die Bezeichnung „Naturkosmetik„. Es ist kein geschützter Begriff. Normalerweise sind es aber Produkte mit Inhaltsstoffen aus biologischem Anbau. Außerdem verzichtet Naturkosmetik auf künstlich hergestellte Zusatzstoffe.

Weiterhin gibt es verschiedene Labels, die auf natürliche und gesunde Produkte hinweisen. Im Folgenden finden Sie Beschreibungen der wichtigsten Labels. Auf der Startseite finden Sie eine Tabelle mit einer kurzen Zusammenfassung der Labels.

NATRUELogo Natrue Körperöl-Naturkosmetik

Durch das NATRUE-Label können Sie echte Naturkosmetik leicht erkennen. Es sichert eine sehr gute Produktqualität. Die Ansprüche an Natürlichkeit sind sehr hoch.

Hierfür steht das NATRUE-Siegel:

  • sanfte Verfahren bei der Verarbeitung
  • ohne künstliche Duft-, Konservierungs- und Farbstoffe
  • keine chemischen Inhaltsstoffe aus Erdöl (Paraffine, etc.)
  • ohne genetisch modifizierte Inhaltsstoffe
  • keine Bestrahlung und keine Tierversuche

Zertifizierungsstufen

  • Naturkosmetik: hoher Grundstandard
  • Naturkosmetik mit Bioanteilmindestens 70% Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau oder Wildsammlung
  • Biokosmetikmindestens 95% Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau oder Wildsammlung

VeganKörperöl Vegane Naturkosmetik Label

Dieses Label kennzeichnet vegane Naturkosmetik. Das heißt, dass  keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten sind. Weder von lebendigen noch von toten Tieren. Bei der Produktion werden keine tierischen Stoffe eingesetzt.

Das Vegan-Label ist recht anspruchsvoll. Außerdem ist es sehr objektiv, weil eine neutrale Stelle die Produkte prüft.


BDIHKörperöl-Naturkosmetik Label BDIH

In Produkten mit dem Label „kontrollierte Naturkosmetik“ sind nur natürliche Rohstoffe enthalten. Zum Beispiel pflanzliches Öl, ätherische Öle und Aromen. Die Inhaltsstoffe stammen aus biologischem Anbau oder aus Wildsammlung. Die Rohstoffe werden sorgfältig ausgewählt.

Außerdem ist die ökologische Verträglichkeit der Produkte sehr wichtig. Hierzu zählen eine umweltschonende Herstellung, die biologische Abbaubarkeit der Rohstoffe sowie der sparsame Einsatz von Verpackungsmaterial. Radioaktive Bestrahlung ist nicht erlaubt.

Folgende Stoffe sind nicht erlaubt:

  • künstliche Farbstoffe
  • künstliche Duftstoffe
  • Silikone, Paraffine, andere Erdölprodukte

Navigation:
zur Körperöl-Startseite
Die besten Körperöle im Vergleich
Produktberichte von Körperölen anschauen