Startseite

Herzlich willkommen auf der umfassendsten Vergleichsseite für Körperöle im Internet!

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Körperöl für Ihre Haut?
Sind Sie überfordert, weil es so viele Körperöle zur Auswahl gibt?
Wünschen Sie sich klare Empfehlungen und Tipps?
Dann sind Sie hier genau richtig!
Wir recherchieren, vergleichen und probieren selbst aus. Anschließend stellen wir Ihnen  die Ergebnisse unserer Arbeit zur Verfügung:
Die besten Körperöle im Vergleich
Körperöl-Hersteller, denen Sie vertrauen können
Die hilfreichsten Produkt- und Erfahrungsberichte zu Körperölen

Was sind Körperöle?

Körperöle sind Beauty-Produkte und werden zur äußerlichen Körperpflege eingesetzt. Beispielsweise bei einer Massage, bei trockener Haut oder für trockene Hände. Sie sind für Männer und Frauen geeignet.. Körperöle sind bei Raumtemperatur flüssig (zum Beispiel Arganöl). Körperfette hingegen sind bei Raumtemperatur fest (zum Beispiel Kokosöl). Öle und Fette sind wasserabweisend. Deswegen vermischen sie sich nicht mit Wasser. Darum braucht man Seife für das Abwaschen von Ölen oder Fetten.

Anwendungsbereiche

Es gibt Öle, die generell für alle Körperbereiche und Anwendungsarten geeignet sind (zum Beispiel Arganöl). Und es gibt Öle, die für spezielle Bereiche verwendet werden:

Massage- oder Körperöl …

… wird bei Körper-Massagen verwendet. Es sorgt dafür, dass die Hände sanft über den Körper gleiten können. Ohne Massageöle wäre das Massieren unangenehm. Besonders auf trockener Haut oder behaarten Körperstellen machen Öle eine Massage angenehmer.
Gleichzeitig pflegt das Körperöl die Haut. Denn durch das Massieren nimmt die Haut das Öl sehr gut auf.

Unser Vergleichssieger in der Kategorie Massage-/Körperöl (Bio):
Pflegeöl Sanddorn von Weleda - KörperölBei amazon ansehen:
WELEDA Sanddorn Pflegeöl – BIO von Weleda – Top-Bewertungen!

Gesichtsöle …

… pflegen die Haut im Gesicht. Die besondere Zusammensetzung von Gesichts-Ölen ist speziell auf die Bedürfnisse der Gesichts-Haut abgestimmt. Gesichtsöle sind besonders für trockene Gesichts-Haut sehr wichtig. Denn sie spenden unserem Körper besonders viel Feuchtigkeit, dadurch wird der Bildung von Fältchen vorgebeugt. Bestehende Fältchen werden dadurch reduziert. Zudem sorgen Gesichtsöle dafür, dass Sie einen angenehmen Duft in der Nase haben.
Zusätzlich ist im Gesicht der Schutz vor Sonnenstrahlung sehr wichtig. Denn das Gesicht ist nie von Kleidung bedeckt und braucht daher besonders viel Schutz und Pflege.

Unser Vergleichssieger in der Kategorie Gesichtsöl (Bio):
Lavera Bio Gesichts-KörperölBei amazon ansehen:
LAVERA Gesichtsöl – BIO – regenerierend – Top-Bewertungen!

Haaröl …Anwendung von Haaröl Körperöl

… wird zur Pflege der Haare und der Kopfhaut angewendet. Zur Haarpflege verwenden Sie Haaröl am besten direkt nach der Haarwäsche. Die Menge hängt vom Haar-Typ ab: wenn Ihre Kopfhaut genug Talg produziert, müssen Sie weniger Haaröl anwenden. Trockene Haare vertragen mehr Öl.
Haarpflege-Öl versorgt die Haare mit wichtigen Nährstoffen. Dadurch verleiht es Robustheit, Stabilität und einen angenehmen Duft. Es hilft gegen viele Probleme, die chemische Haarpflege- und Beauty-Produkte verursachen. Chemische Haar-Sprays, Haar-Färbemittel und Co. schädigen Haare und Haarwurzeln. Daher empfehlen wir Ihnen, diese Produkte zu reduzieren oder gar nicht mehr zu verwenden. Nur naturnahe Haar-Pflegemittel, wie beispielsweise Haar-Öl, pflegen Ihre Haarpracht ohne schädliche Nebenwirkungen. Männer können Haaröl auch zur Bartpflege verwenden.

Unser Vergleichssieger in der Kategorie Haaröl (Bio):
Colibri Haar-Körperöl BioBei amazon ansehen: ▶ Colibri Haaröl aus Arganöl – BIO – Bestseller!

Schwangerschaftsöl …

… ist besonders für die Hautpflege in der Schwangerschaft entwickelt. Die Inhaltsstoffe unterstützen die Haut in dieser herausfordernden Zeit. Ganz speziell natürlich am Bauch, wo sich die Haut innerhalb weniger Monate extrem dehnen muss. Schwangerschaftsöl macht die Haut dehnbarer. Somit werden Dehnungsschmerzen genauso wie Dehnungsstreifen vorgebeugt.

Unser Vergleichssieger in der Kategorie Schwangerschaftsöl (Bio):

schwangerschafts-pflegeöl weleda körperöl

Unseren Produktbericht lesen: ▶ Schwangerschafts-Pflegeöl „Mama“ von Weleda
Bei amazon ansehen: ▶ Schwangerschafts-Pflegeöl „Mama“ von Weleda

Nagelöl …

… pflegt und regeneriert beanspruchte Finger- und Zehennägel. Es spendet Vitalstoffe und Mineralien. Dadurch macht es die Nägel stabil und widerstandsfähig gegen die Belastungen des Alltags. Außerdem unterstützt es beschädigte Nägel bei der Regeneration. Ein angenehmer Nebeneffekt ist der schöne Duft, den die Hände danach haben.

Unser Vergleichssieger in der Kategorie Nagelöl (Bio):
Nagel-Körperöl Naturkosmetik Vitamin EBei amazon ansehen: ▶ Nagelöl von I+M Naturkosmetik – mit Vitamin E – BIO

Zahnöl …

… ist bei Problemen im Mundraum eine wohltuende Pflege. Es beugt zahlreichen Krankheiten vor. Zum Beispiel Zahnsteinbildung, Karies und Zahnfleischentzündung. Zahnöl unterstützt den natürlichen Selbtreinigungsprozess der Zähne. Und zwar ohne die empfindliche Schleimhaut im Mund zu stören.
Zahnöl kann oft für zwei Dinge eingesetzt werden. Erstens zur Mundspülung. Dafür reicht ein Teelöffel voll. Zweitens zum Zähneputzen. Hierfür ist ein Tropfen auf der Zahnbürste ausreichend, je nach Geschmack.

Unser Vergleichssieger in der Kategorie Zahnöl (Bio):
Zahnöl von Provida - KörperölBei amazon ansehen: ▶ Zahnöl „Homeo-Dent“ von provida – Naturkosmetik


Inhaltsstoffe: worauf achten?

Gute Körperöle enthalten nur biologische Zutaten („Bio“). Natürliche Körperöle (wie Arganöl) werden meist aus Pflanzen und Pflanzensamen hergestellt. Dabei werden keine schädlichen oder künstlichen Zusatzstoffe verwendet. Manche Hersteller verwenden nur natürliche Rohstoffe, z.B. Weleda.

In Ölen mit schlechter Qualität sind oft Mineralöle enthalten, die aus Erdöl hergestellt werden. Und auch andere Zusatzstoffe, die künstlich und industriell hergestellt werden.
Dadurch entstehen oft Unverträglichkeiten. Die Haut reagiert mit Reizungen, Rötungen oder Ausschlägen. Oft hilft der Wechsel zu Naturkosmetik. Dasheißt Kosmetikprodukte und Körperöl mit rein natürlichen Inhaltsstoffen! Denn:
Öl oder Kosmetik auf den Körper auftragen ist wie essen: Die Haut nimmt fast alle Stoffe auf. Egal, ob die Stoffe gut oder schlecht für den Körper sind! Daher muss man selbst entscheiden, ob man natürliche Produkte bevorzugt. Nur wenn man zum Beispiel ein Öl mit gutem Gewissen als Lebensmittel verwenden kann, ist es unschädlich für den Körper und die Haut!

Doch selbst unter den natürlichen Kosmetikprodukten werden Sie vielleicht nicht jedes gut vertragen. Es ist eben wie bei echten Lebensmitteln auch. Da vertragen Sie auch manche besser und manche schlechter. Genauso reagiert Ihre Haut auf die verschiedenen Inhaltsstoffe in Ihren Kosmetikprodukten.


Hersteller von Körperöl

Wir präsentieren Ihnen die führenden Hersteller von hochwertigem Körperöl. Unter anderem Alterra (Rossmann), alverde (dm), Lavera und Weleda.
Kurz und bündig haben wir für Sie die wichtigsten Informationen über die Top-Hersteller zusammengefasst. Außerdem präsentieren wir Ihnen die besten Körperöle (Bestseller) der Hersteller.
Wir haben viele Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte gelesen. Die hier präsentierten Marken haben bei den Käufern am besten abgeschnitten und die höchste Zufriedenheit erzielt.
Daher gilt: egal, für welchen Hersteller Sie sich entscheiden, Sie finden hier nur Top-Produkte!


Unsere Haut

Körperöl auf Bauch

Die Haut ist unser größtes Organ! Sie hat bei Erwachsenen eine Oberfläche von etwa 1,7 Quadratmeter und wiegt etwa 10 – 14 kg! Haut besteht aus mehreren Schichten, ist sehr vielseitig und erfüllt viele wichtige Aufgaben für uns:

  • Schutz vor: Verletzung, Kälte, Überhitzung, Wasserverlust, Sonnenstrahlung, Krankheitserregern, fremden Substanzen
  • Fühlen: warm und kalt, Berührung, Schmerz

Mehr über die menschliche Haut bei Wikipedia: ▶Haut.


Warum Körperöl anwenden?

Im heutigen Alltag ist unsere Haut stark belastet. Trockene Raumluft, Abgase, Chemikalien in Beauty-Produkten, Sonnenbrand und vieles mehr machen ihr zu schaffen. Weil die Haut uns vor allen äußeren Einflüssen schützt, ist sie ein sehr wichtiges Organ!

Daher ist es umso wichtiger, dass wir unsere Haut gut pflegen! Natürliches Körperöl ist die gesündeste und beste Pflege für unsere Haut.
Körperöl …

  • … verleiht ein lebendiges und junges Aussehen, speziell der Gesichts-Haut.
  • … spendet langanhaltende Feuchtigkeit, nicht nur für trockene Haut.
  • … versorgt die Haut mit wichtigen Mineral- und Vitalstoffen.
  • … macht die Haut geschmeidig, weich und zart.
  • … steigert die Widerstandsfähigkeit der Haut gegen Verletzungen.
  • … verhindert Risse, Falten und Schuppen.
  • … steigert die Abwehrkraft der Haut gegen Krankheitserreger.
  • … verleiht unserem Körper einen angenehmen Duft.

Das sind genug Gründe, damit unsere Haut immer gute Körperpflege und die beste Kosmetik verdient! Wenn Sie zufriedenstellende Resultate erzielen wollen, dann sollten Sie Ihr Körperöl regelmäßig anwenden (zum Beispiel 1 Mal pro Tag). Nur so kann eine nachhaltige Wirkung erzielt werden!


Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Kurz und knapp das wichtigste beim Kauf von Körperöl:
hohe Qualität und natürliche Inhaltsstoffe!

Die Inhaltsstoffe sind bei Beauty- und Kosmetik-Produkten sehr schwer zu verstehen. Die Begriffe sind meist auf Latein oder Englisch oder sind komplizierte, chemische Bezeichnungen. Für die meisten Menschen sind diese Angaben unverständlich. Daher helfen sie auch nicht bei der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Produkt: wenn man nicht weiß, was enthalten ist, wie soll man sich dann für oder gegen etwas entscheiden?
Bei Körperöl ist die Liste der Inhaltsstoffe oft nicht so kompliziert. Denn es sind meist nicht sehr viele Stoffe enthalten.
Doch auch bei Körperöl gilt generell: je länger die Liste der Inhaltsstoffe, desto vorsichtiger sollten Sie beim Kauf sein! Eine lange Liste deutet meist auf viele künstliche, chemisch hergestellte Zusatzstoffe hin.

Im Gegensatz dazu stehen reine Naturprodukte, wie zum Beispiel Kokosöl oder Olivenöl. Diese Produkte haben meist keine Liste mit Inhaltsstoffen, weil sie eben nur aus reinem, natürlichem Öl bestehen, das aus Pflanzen gewonnen wurde.
Bei solchen Produkten müssen Sie sich keine Sorgen machen. Zwar sind sie eigentlich Lebensmittel und keine Kosmetikprodukte. Genau darum sind sie für die Körperpflege aber so wertvoll: was Sie mit gutem Gewissen essen können, das können Sie mit ebenso gutem Gewissen auf Ihre Haut geben!
Und wenn Sie wirklich konsequent gesunde und natürliche Körperpflege betreiben wollen, dann raten wir Ihnen sogar Folgendes: Verwenden Sie auf Ihrem Körper nur Produkte, die Sie auch essen würden! Denn nur dann sind die Produkte auch wirklich gesund für Sie! Nur solche Produkte enthalten die volle Lebendigkeit der Natur!

Naturkosmetik

Eine gute Hilfe beim Kauf von Beauty- und Körperpflegeprodukten ist die Bezeichnung „Naturkosmetik„. Es ist kein geschützter Begriff, bezeichnet aber normalerweise Produkte mit Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau. Außerdem verzichtet Naturkosmetik auf künstlich hergestellte Zusatzstoffe.
Vertrauenswürdige Naturkosmetik-Hersteller sind zum Beispiel WELEDA und Lavera.
Weiterhin gibt es verschiedene Labels, die auf naturnahe und gesunde Produkte hinweisen. Im Folgenden eine Auswahl der wichtigsten Labels. Außerdem finden Sie auf der Seite
Qualität & Kauf von Körperöl eine detailliertere Beschreibung der Labels.

LogoName des LabelsProdukteigenschaften
Naturkosmetik Label BDIH BDIH- sorgfältig ausgewählte, natürliche, pflanzliche Rohstoffe
- kontrolliert biologischer Anbau oder Wildsammlung
- Umweltschutz bei der Herstellung
Naturkosmetik Label ICADAICADA- Es sind alle Stoffe erlaubt, die in
der Natur vorkommen, bzw. durch natürlich vorkommende Prozesse entstehen.
- Bestimmte pflanzliche
Inhaltsstoffe müssen aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) stammen.
Logo Natrue NaturkosmetikNATRUE- zugelassen:
– Naturstoffe (= aus der Natur
stammende Stoffe)
– naturnahe Stoffe (= aus Naturstoffen gewonnen)
– naturidentische Stoffe (z.B. Pigmente und Mineralien)
- Nichts Künstliches (vom Menschen geschaffen) ist zugelassen.
Vegane Naturkosmetik LabelVegan- enthält keine tierischen Bestandteile, Nebenprodukte oder Derivate
- keine Tests an Tieren

Tipps zum Sparen

  • Kaufen Sie große Packungen. Dann sind die Kosten pro Liter oder Kilogramm niedriger. Teilen Sie sich die großen Packungen zum Beispiel mit Familie oder Freunden.
  • Schauen Sie jede Woche die Sonderangebote an. Wenn es etwas im Sonderangebot gibt, das Sie oft brauchen, kaufen Sie sich einen kleinen Vorrat.
  • Halten Sie nach reduzierter Ware Ausschau. Oft gibt es Naturkosmetik 30% oder 50% günstiger, weil das Sortiment geändert wird.
  • Sparen Sie sich die Versandkosten. Kaufen Sie zusammen mit anderen Menschen. Dadurch erreichen Sie einen höheren Bestellwert und erhalten oft kostenlosen Versand.

Die richtige Aufbewahrung von Körperöl

Die Lagerung und Aufbewahrung von Körperöl ist nicht schwer. Dabei gibt es nur ein paar einfache Regeln. Wenn Sie diese Regeln befolgen, erhalten Sie langfristig die Qualität und den Duft von Ihren Ölen. Dadurch tun Sie gleichzeitig sich selbst etwas Gutes. Denn Ihr Körper freut sich über die hohe Qualität der Öle!

Wichtige Regeln zur Aufbewahrung von Körperölen

Kurz und knapp das Wichtigste: dunkel, trocken, kühl, gut verschließen!

Dunkel lagern

Stellen Sie Ihre Körperöle an einen Ort, an den möglichst kein Licht kommt. Außerdem ist es wichtig, dass Öle in einer dunklen Glasflasche gelagert werden. Glas gibt keine Stoffe in das Öl ab. Plastikflaschen und andere Behälter können schädliche Stoffe in Ihre Öle abgeben. Das vermindert die Qualität der Öle und schadet am Ende Ihnen selbst!

Trocken lagern

Feuchtigkeit verringert die Haltbarkeit von Ölen. Zudem kann sich die Konsistenz des Öls verändern. Dann ist die Anwendung nicht mehr so leicht, weil es schlechter in die Haut einziehen wird.

Kühl lagern

Durch eine Lagerung bei niedriger Temperatur bleiben Öle länger frisch. Damit das Aufbringen auf die Haut nicht unangenehm ist, können Sie im Voraus eine Portion Körperöl ins Warme stellen. Dazu können Sie zum Beispiel die benötigte Menge in eine kleine Glasschüssel geben und ins Warme stellen. Dadurch ist der Temperatur-Unterschied zwischen Öl und Haut geringer und das Pflegeöl fühlt sich angenehmer an.

Gut verschließen

Dieser Punkt ist besonders wichtig. Wenn die Ölflasche gut verschlossen ist, dann kommt keine Luft an das Öl. Wenn Luft und Sauerstoff mit dem Öl in Kontakt kommen, verringert sich die Qualität. Dabei oxidieren Sauerstoff-Radikale die Fettsäuren im Öl. Genau diese Fettsäuren sind aber wichtig bei der Anwendung. Wenn Sie in die Haut einziehen, dann bauen sie Radikale im Körper ab und fördern so die Gesundheit.
Außerdem bleibt der Duft viel besser erhalten, wenn die Gefäße gut verschlossen sind.


Navigation:
Die besten Körperöle im Vergleich
Produktberichte von Körperölen anschauen
WELEDA: Natur-Kosmetik, Weleda Gesichts-Pflege, Weleda-Beauty, großartiger Duft, Weleda-Bestseller


Hinweis: 
Unsere Inhalte dienen der neutralen Information. Wir wollen eine kritische 
Auseinandersetzung mit den hier präsentierten Produkten fördern. Wir sind 
weder selbst Händler, noch produzieren wir die hier vorgestellten Produkte.
Beachten Sie die Verwendungs- und Warnhinweise auf den Verpackungen der 
erworbenen Produkte.
Wir können keine Garantie auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der 
Informationen geben. Unsere Inhalte ersetzen nicht die fachliche Beratung durch 
einen Arzt. Sie dürfen nicht als Grundlage für Selbstdiagnosen verwendet werden. 
Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus 
den hier dargestellten Inhalten ergeben.